Mit euch etwas Neues aufbauen...
Am See
Wohnheim für Flüchtlinge in Grävenwiesbach und Friedrichsdorf
Flüchtlingsarbeit: Zwischen Flucht und Ankommen

Wir betreuen Flüchtlinge in unseren eigenen Gemeinschaftsunterkünften oder in Heimen anderer Träger. Von der frühen Phase des Asylverfahrens bis zum Einleben in eigenen Wohnungen und in Arbeits- oder Ausbildungsverhältnissen stehen unsere Klienten sehr vielfältigen Anforderungen gegenüber.

Wir sehen unsere Aufgabe darin, geflüchtete Menschen dabei zu unterstützen, ein Verständnis der kulturellen, politischen und sozialen Ordnung Deutschlands zu entwickeln. Dazu kümmern wir uns beispielsweise um

  • die Sicherung der Erstversorgung

  • den Zugang zu medizinisch-psychologischer Hilfe

  • den Erwerb deutscher Sprachkenntnisse

  • berufliche Orientierung
Was uns besonders am Herzen liegt
Den wechselseitigen Prozess der Integration zwischen Geflüchteten und der Gesellschaft Deutschlands so zu begleiten, dass die Flüchtlinge in Achtung ihrer Würde befähigt werden, ihr Leben in Deutschland eigenständig zu gestalten, ist das Ziel unserer Arbeit.

Dazu arbeiten wir mit den beteiligten Behörden, Hilfsorganisationen, Ärzten und Rechtsanwälten sowie vielen anderen zusammen. Wir bringen uns in die Netzwerkarbeit der Beteiligten und Unterstützer aktiv ein und wollen unseren Klienten in diesem Umfeld eine Stimme verleihen.

Besonderes wichtig ist uns dabei die Zusammenarbeit mit Ehrenamtlich Engagierten. Der persönliche Kontakt mit Klienten stellt eine wesentliche Bereicherung der Arbeit mit Geflüchteten dar.

Wir engagieren uns in der Begleitung der ehrenamtlichen Arbeit durch
  • Ausbildung und Beratung von ehrenamtlich Tätigen

  • Vermittlung von Helfern an Flüchtlinge und Projekte
Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den verschiedenen Einrichtungen
Für Grävenwiesbach

Wohnheim für Flüchtlinge

Forstweg 4 – 18
61279 Grävenwiesbach
Tel.: 06086 - 268
Fax: 06086 – 3242

Bereichsleiter Robert Justus Wiehler steht Ihnen für Fragen unter der Nummer 06086-268 und mobil unter 0175-7214166 gerne zur Verfügung.
robert.wiehler@diakonie-htk.de

Alizera Laphani steht Ihnen für Fragen unter der
Nummer 06086-268 gerne zur Verfügung.
alireza.lapahni@diakonie-htk.de


Corinna Godding steht Ihnen für Fragen unter der
Nummer 06086-268 gerne zur Verfügung.
corinna.godding@diakonie-htk.de

Für Friedrichsdorf

Wohnheim für Flüchtlinge
Max - Planck- Straße 22
61381 Friedrichsdorf
Tel.: 06172 - 266 24 98
Fax: 06172 - 266 24 99

Jochen Dürr steht Ihnen für Fragen unter der
Nummer 06172-2662498 und
mobil unter 0152 - 01553138
gerne zur Verfügung.
jochen.duerr@diakonie-htk.de
Für Friedrichsdorf / Köppern

Wohnheim für Flüchtlinge
Otto-Hahn-Strasse 10
61381 Friedrichsdorf
Tel.: 06175 – 7979752
Fax.: 06175 – 7979759

Jochen Dürr steht Ihnen für Fragen unter der
Nummer 06175-7979752 und
mobil unter 0152 - 01553138
gerne zur Verfügung.
jochen.duerr@diakonie-htk.de


Ewelina Naghavi steht Ihnen für Fragen unter der
Nummer 06175-7979752 und
mobil unter 0170 - 7028138
gerne zur Verfügung.
ewelina.naghavi@diakonie-htk.de
Für Bad Homburg

Unterkunft für Flüchtlinge
Hessenring 130b
61348 Bad Homburg

Christine Heyduck steht Ihnen für Fragen unter der
Nummer 06172 – 923 95 32 und
mobil unter 0160 – 96 36 28 06
gerne zur Verfügung.
christine.heyduck@diakonie-htk.de


Sarah Schulze steht Ihnen für Fragen unter der
Nummer 0170 – 5780173 gerne zur Verfügung.
sarah.schulze@diakonie-htk.de
Unterkunft für Flüchtlinge
Schwalbacherstraße 7
61348 Bad Homburg

Diana Nuñez steht Ihnen für Fragen unter der
Nummer 0160 – 557 47 73 gerne zur Verfügung.
diana.nunez@diakonie-htk.de
Unterkunft für Flüchtlinge
Ober-Eschbacher-Straße 109
61352 Bad Homburg

Robert Daehne steht Ihnen für Fragen unter der
Nummer 06172 – 4956443 und
mobil unter 0151 – 688 159 79 gerne zur Verfügung.
robert.daehne@diakonie-htk.de

Integration von Flüchtlingen im Hochtaunuskreis

Dr. Gülsün Firat steht Ihnen für Fragen unter der
Nummer 0151 - 584 20 819 gerne zur Verfügung.
guelsuen.firat@diakonie-htk.de


Diakonie
Diakonisches Werk
Hochtaunus